Zurück zur Startseite



Information vom BNA
von Reiner Leonhardt am 01.06.2011 um 10:19
BNA geht unter neuer Leitung die kommenden zwei Jahre an - trotz mancher Schwierigkeiten wurde viel erreicht

Nach acht Jahren geht beim Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz eine Ära zu Ende. Der langjährige Präsident, Staatsminister a.D. Bernd Schmidbauer, stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt wurde Walter Grau, der nicht nur Gründungsmitglied des BNA ist, sondern auch seit der Verbandsgründung im Jahr 1985 dem Präsidium als Vizepräsident angehört. Damit und mit der Wahl des schon bisher amtierenden Vizepräsidenten Udo Elster und der neuen, der Heimtierhaltung gleichfalls seit Jahrzehnten auf das Engste verbundenen Präsidiumsmitglieder Dr. Marcellus Bürkle und Kurt Landes ist der nahtlose Übergang in eine neue Ära gesichert.
Die vergangenen zwei Jahre waren geprägt von Änderungen. Artenschutzrechtliche Regelungen machen den Tierhaltern zwar nach wie vor viel Arbeit; im Gegensatz zu den 80er- und 90er-Jahren ist durch sie die Haltung und Zucht von Wildtieren in menschlicher Obhut aber nicht mehr grundlegend gefährdet. Dies hat, so Geschäftsführer Lorenz Haut, bei mancher Mitgliedsvereinigung zur "BNA-Verbandsmüdigkeit" geführt mit der Folge, dass es zu zahlreichen Austritten kam. Haut appellierte an die Tierhalter, sich weiterhin für den BNA stark zu machen: Nicht nur im Artenschutzbereich, sondern auch im Bereich des Tierschutzes sei viel zu tun; so habe der BNA beispielsweise im Bereich der Tierbörsen viel erreichen können und ein von manchen Gruppierungen gefordertes Verbot verhindern, andererseits aber auch eine tierschutzgerechte Präsentation der angebotenen Tiere deutlich fördern können. Auch im Bereich der Fortbildung von Zoofachhändlern zur Erlangung der gesetzlich vorgeschriebenen Sachkundenachweise sei der BNA weiterhin bundesweit führend.
Der BNA wird sich auch weiterhin mit aller Kraft für die Belange des Tier- und Artenschutzes einsetzen und dafür Sorge tragen, dass das für eine verantwortungsvolle Tierhaltung notwendige Fachwissen vermittelt wird.

Für den BNA: Dietrich Rössel
(653x Gelesen | 0 Kommentare | Kommentar schreiben)


<<  [1]  >>
0 Kommentare zu dieser News: (Reihenfolge umkehren)
<<  [1]  >>


Kommentar schreiben:
Diskutieren Sie über diese News. Sie haben vielleicht eine Meinung oder Erklärung zu dieser News? Dann schreiben sie es einfach. Felder in ROT sind Pflicht.
Username:
E-Mail:
Kommentar:



Grafikcode:   (Neues Bild laden)
 

Administration


Newsscript, v1.2
© Coder-World.de, 2001-2007 (Stefanos)