Zurück zur Startseite



Eine traurige Mitteilung
von Reiner Leonhardt am 11.11.2010 um 21:35
Unser Auerhahn Roland ist tot.
Mit tiefer Betroffenheit habe ich heute früh in der Quarantäne unseren Auerhahn tot vorgefunden. Gestern haben wir mit Dr. Meyer versucht ihn zu retten. Es war schon merkwürdig, dass er sich in der Voliere einfach einfangen lies.Ich hatte immer das Gefühl, dass es sich nur um eine Verletzung am linken Ständer handelt.
Aber ich habe mich wohl geirrt. Das Futter hat er auch nicht angerührt.
Es ist schlimm einen solchen Auerhahn zu verlieren, weil gerade das Auerwild so schützenswert ist.Ich glaube, dass wir nichts falsch gemacht haben und alles getan haben, um das Auerwild für unsere Bevölkerung erlebbar zu machen. Wir können nur hoffen, dass die Auerhenne nicht lange allein leben muss und bald wieder in Gesellschaft eines Auerhahnes leben kann.
Ich werde alles dafür tun, dass so schnell wie möglich ein neuer Auerhahn gefunden wird.Ich denke das es einen erneuten Versuch Wert ist, wenn es auch der letzte sein sollte.


Mit Betroffenheit
Leo
(463x Gelesen | 0 Kommentare | Kommentar schreiben)


<<  [1]  >>
0 Kommentare zu dieser News: (Reihenfolge umkehren)
<<  [1]  >>


Kommentar schreiben:
Diskutieren Sie über diese News. Sie haben vielleicht eine Meinung oder Erklärung zu dieser News? Dann schreiben sie es einfach. Felder in ROT sind Pflicht.
Username:
E-Mail:
Kommentar:



Grafikcode:   (Neues Bild laden)
 

Administration


Newsscript, v1.2
© Coder-World.de, 2001-2007 (Stefanos)